Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Christian Hoffmann

Christian Hoffmann
Wanderer am Weltenrand

224 Seiten gebunden, ISBN 978-3-416-03262-9
€ 22.90

bestellen

Wie realitätsnah ist Lessings Ringparabel? Wie stellt sich unsere Gesellschaft zu einem, der den
Weg weg vom Christentum hin zum Islam für sich fand? Wie läßt sich ein zukünftiges
Zusammenleben verschiedener religiöser (und politischer) Kulturen vorstellen und realisieren?
Wie geht eine christliche geprägte Volkspartei mit diesen Fragen um? Christian Hoffmann will
auf Grund seiner unterdessen umfangreichen internationalen Erfahrungen Antworten
versuchen und einen Beitrag zur Entwicklung eines Weltethos leisten.
Christian Hoffmann. 1948 in Berlin geboren, Studium der Anglistik und Germanistik,
Diplom Volkswirt. Von 1974 bis 1980 und 1983 bis 1995 unter den CDU-Generalsekretären
Kurt H. Biedenkopf und Heiner Geißler Referent in der Planungsgruppe, Kunstreferent
und Gruppenleiter für redaktionelle Dienste in der CDU-Bundesgeschäftsstelle.
1989 Bekenntnis zum Islam. 1995 nach Erscheinen des Buches „Zwischen allen Stühlen –
Ein Deutscher wird Muslim“ Verlassen der Bundesgeschäftsstelle. 1997 Austritt aus der CDU.
Seither Berater für PR und Kommunikation in New York und Zagreb, in Aserbaidschan,
Bangladesh, Pakistan, Indonesien, Djibouti, Eritrea, Rumänien, Sibirien.
Autor und Koautor diverser politikwissenschaftlicher Bücher. Zur Zeit wirkt er bei der
Neugestaltung des Ashmolean Museums in Oxford mit. 



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Rheinische Welt
Johannesbrünnchen und Entenfang, Anton Raaff und Johann Baptist Geich: Wer mit diesen Namen nichts anfangen kann, offenbart keine klaffende Bildungslü
196 Seiten

12.90 €