Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Wolfgang Alt

Wolfgang Alt
Spurensuche in Poppelsdorf - Die kurfürstliche Zeit - Ein Führer zu kulturhistorischen Rundgängen

120 Seiten kartoniert, zahlreiche Abbildungen und Karten, ISBN 978-3-416-03023-6
EUR 15.90

bestellen

Der Band ist kein gewöhnlicher Band zur Heimatgeschichte des Ortsteils Poppelsdorf. Vielmehr versteht sich das Buch als ein Führer zu kulturhistorischen Rundgängen, welcher den Leser anregen will, auf eigenen Wegen die Poppelsdorfer Geschichte „aufzuspüren“ und damit – im Nachhinein - selbst zu erfahren. Dabei steht im Zentrum die kurfürstliche Zeit, die uns unter anderem durch den berühmten Kurfürsten Clemens August im 18. Jahrhundert die noch erhaltenen bzw. wiederhergestellten einzigartigen Baujuwelen des Barock und des Rokoko geschenkt hat: das beliebte Poppelsdorfer Schloss, die weithin sichtbare heilige Stiege auf dem Kreuzberg und etliche kleinere Wohnhäuser, Stelen oder Wegekreuze. Miteinbezogen werden die Entstehungsgeschichte des Schlosses, des umgebenden Botanischen Gartens und der ehemaligen Burgen, Grenzen und Wege in Poppelsdorf, die sich heute etwa noch in Straßennamen wiederfinden. Und mit dabei klingen die alten, heute noch packenden Geschichten über die damaligen Leute in Poppelsdorf an, über das fürstliche Leben der Damen und „Herrschaften“ am Hofe wie über das der Handwerker, Gärtner, Bauern, Bediensteten und auch Tagelöhner. 



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Öl auf Wasser
Port Harcourt, Nigeria, im Delta des Niger. Eine Frau verschwindet.Dies wäre keine Nachricht in den Medien wert, handelte es sich nicht um eine Britin
240 Seiten

24.80