Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Wilhelm Salber

Wilhelm Salber
75 Notizen zur Metapsychologie - Der Mensch ist ein Kunstwerk

88 Seiten , kartoniert, mit zahlreichen Illustrationen des Verfassers, ISBN 978-3-416-03040-3
€ 16.90

bestellen

„Was bestimmt den Blick der Menschen mit, wenn sie Seelisches verstehen wollen? Sie wissen kaum etwas über ihre geheimen Vorurteile. Die Metapsychologie hebt einerseits die verborgenen Mitspieler heraus. Sie zeigt aber auch, wie wir die Dinge einmal anders sehen und behandeln können: als Morphologie von Verwandlungsgeschichten.“ So ließe sich einleiten in Werk und Denken des Autors, Prof. Dr. Wilhelm Salber, Jahrgang 1928, ehemals 30 Jahre lang Direktor des Psychologischen Instituts der Universität zu Köln, der mit seinen „Fünfundsiebzig Notizen“ einen auch äußerlich sehr schön gestalteten Band vorlegt. 


Wilhelm Salber
Der Alltag ist nicht grau

255 Seiten ISBN 978-3-416-02212-5
EUR 22.00

bestellen

 


Wilhelm Salber
Der psychische Gegenstand

234 Seiten ISBN 978-3-416-01671-1
€ 24.00

bestellen

6. Auflage 1988 


Wilhelm Salber, Tremezza von Brentano
Deutschland und die Welt

128 Seiten Hardcover, ISBN 978-3-416-03295-7
€ 29.90

bestellen

Nach dem Fernsehduell Merkel/Schröder und den seltsamen Kommentaren dazu, beschäftigte sich Tremezza von Brentano mit Bildern von Macht.
Wie sehen und sahen sie aus, die Bilder der mächtigen Frauen? Und wie verhalten sich diese Bilder zu den Bildern der mächtigen Männer?
Obwohl individuelle Personen dargestellt sind, die eine Machtposition inne haben, beziehen die Bilder der mächtigen Personen ihre Wirkungsmacht aus apersonellen Bildern. Das bedeutet, dass ihre Macht geliehene Macht von Bildern ist. An diesen wirkungsmächtigen Bildern arbeitet neben dem Beitrag der Kunst, die ganze Welt mit. Unter der vermeintlichen Einfachheit von Bildern verbirgt sich kunstvoll die Komplexität der Wirklichkeit. Das Ungeheuerliche an Bildern ist, dass sie uns ein anschauliches Bild geben, natürlich nicht für alle Zeiten das selbe Bild.
Für die „Politischen Bilder“ der Künstlerin aus den Jahren (2005-2010) sind die von den Medien inszenierten und gestalteten Bilder Arbeitsgrundlage. Mit dem langsamen Blick der Malerei wird die schnelle mediale Bilderflut von der Künstlerin geordnet, strukturiert und auf ihre bildlogische Bedeutung hin befragt. Durch Brentanos Bilder gelingt uns eine neue Sicht auf unsere Wirklichkeit.
Um politische Bilder geht es auch in den Texten von Wilhelm Salber. Der Versuch, ein seelisches „System“ in der Nachkriegszeit herauszurücken, vereinheitlicht das vielfältige Hin und Her zwischen den beiden deutschen Staaten. Es überrascht, wie sich hier die Kunst der Politischen Bilder vom Tremezza von Brentano und die Politischen Bilder der psychologischen Forschung ergänzen. Fast ein Gleichnis für die untrennbare Einheit von Bild und Leben in unserer Wirklickeit.

Tremezza von Brentano wurde in Innsbruck geboren. Sie studierte an den Kunsthochschulen in Stuttgart und Austin (USA). Tremezza von Brentano brach Anfang der 70er Jahre mit der damals herrschenden Abstraktion und entwickelte ihre realistische Malweise. Sie nahm damit die heutige Entwicklung zum Realismus vorweg.
Wilhelm Salber, geb. 1928, war dreißig Jahre Direktor des Psychologischen Instituts an der Universität zu Köln. Er entwickelte dort ein neues psychologisches Konzept, die Psychologische Morphologie. 


Wilhelm Salber
Die Kunst der Charakterschilderung

140 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03334-3
€ 16.90

bestellen

Verschieden sind nicht nur die Charaktere, sie werden auch verschieden dargestellt.Die wissenschaftliche Charakterkunde will charakterologische Systeme entwerfen, Persönlichkeitsgesetze erforschen und die verwendeten Begriffe klären. Charakterschilderung soll die „Idee“ eines Meschen in einem „begriffenen Bild“ vermitteln.

Prof. Dr. Wilhelm Salber, geb. 9.März 1928, war dreißig Jahre Direktor des Psychologischen Instituts an der Universität zu Köln. Er entwickelte dort ein neues psychologisches Konzept, das Alltags-Kultur und Medien unter dem Gesichtspunkt von Wirkungs-Gestalten auf einen gemeinsamen Nenner bringt:
Psychologische Morphologie. Das ist das ewig-gleiche Grundproblem: Wie können wir in einer sich wandelnden Welt unserem Wirken eine Lebensform geben – ein gelebtes Bild herausgestalten?
Die Ergebnisse vieler Untersuchungen hat er in 30 Büchern und 135 Abhandlungen dargestellt. 


Wilhelm Salber
Entwicklung der Psychologie Sigmund Freuds Band 1-3

kart., ISBN 978-3-416-03351-0
€ 59.90

bestellen

 


Wilhelm Salber
Entwicklungen der Psychologie Sigmund Freuds, Band 1

268 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-00913-3
€ 24.90

bestellen

 


Wilhelm Salber
Entwicklungen der Psychologie Sigmund Freuds, Band 2

198 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-009874
€ 22.90

bestellen

 


Wilhelm Salber
Entwicklungen der Psychologie Sigmund Freuds, Band 3

243 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-00988-1
€ 24.90

bestellen

 


Wilhelm Salber
Gestalt auf Reisen

204 Seiten ISBN 978-3-416-02784-7
€ 19.90

bestellen

2. erweiterte Auflage 1998 


Marc Conrad, Wilhelm Salber
Goethe zum Film

269 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-03155-4
€ 19.90

bestellen

Es gibt viele neue Bücher zu und über Filme und selten halten sie, was sie versprechen. Es gibt aber auch Glücksfälle wie : „Goethe zum Film“. Wie der provokante Titel ahnen lässt, ist diese Film - Psychologie wohltuend anders in Stil und Inhalt, verglichen mit dem üblichem Psychologisieren.

Als Künstlerin liegt es mir nahe, mit dem Stil zu beginnen. Der hat zu tun mit der Grundfrage für Kunst und Wissenschaft : mit welcher Methode nimmt man konkret das vielzitierte „Ganze“ in den Griff und hält es auch im Griff?

„Goethe zum Film“ geht hier von der „Tiefe“ eines ganzen, uns bewegenden Gestalt- Komplexes (Goethe) aus. Die Verfasser analysieren dazu komplette seelische „Orchestrierungen“ oder das Wiederauftauchen eines Ganzen in Abwandlungen und Metamorphosen.
Wirkungs- Analogie und Entwickeln – können werden in „Goethe zum Film“ zu einer Maxime, die immer wieder den roten Faden eines „Ganzen in Bewegung“ aufgreift. Dadurch kommen ungewöhnliche Kategorien des Filmerlebens in den Blick. Die Lektüre zeigt, dass es sich lohnt auf solche Voraussetzungen und Produktionsprobleme zu achten.
Bei dieser Film- Psychologie, die vom Erleben, wie es sich beschreiben lässt, ausgeht, ist das Ganze notwendig „inhaltlich“, stofflich-sinnlich, „bewegt“. Es ist immer ein komplettes Werk, das Wirklichkeit in bestimmter Richtung zu gestalten und mit zugestalten sucht. Durch das ganze Buch hindurch werden Analogien zwischen dem „Gefüttertwerden“ durch die „Komplex – Entwicklung“ eines Films und der Teilnahme an einem großen Essen auf überraschende weise durchgespielt. Seelische Komplexe (im ganzen) werden aufgerührt, durchgekaut, abgewehrt, in andere Verhältnisse hinein weiterentwickelt, von daher lassen sich Drehbücher schreiben!
In den Darstellungen dieses Buches finden seelische Unternehmen ihren Sinn in sich selbst. Sie brauchen also keinen Deckmantel von „Korrektheit“, wenn es um Maßstäbe für Filmkritik geht. Was Seelisches bei Filmen „bewegt“, verstehen Salber und Conrad verblüffend gut von dem her, was alles (!) sich in den erlebten Phänomenen selbst zeigt . Darüber hinaus werden die Texte der analysierten Filme durch viele Abbildungen der entsprechenden Filmplakate begleitet.

Im Buch zeigen sich im Sinne Goethes Urphänomene der Verwandlung als „Inhalte“ seelischer Werke. „Filmwirkung“ erwächst aus einem Verwandeln – wollen der Wirklichkeit, bewusst wie unbewusst, : Umzaubern – wollen, was ist, wie in den Märchen und Träumen. Damit und mit der Behinderung dieser Verwandlung hängt das zusammen, was die Autoren die „Komplexentwicklung „ des Filmerlebens nennen.
„Der Mensch ist ein behindertes Kunstwerk“, sagt das Buch. Mir fällt beim Lesen immer wieder die Darstellung der ausgedehnten Umwandlung unserer Besessenheiten in Kultivierungsprozesse und kunstanaloge Prozessen auf. Darüber findet sich in anderen Büchern selten etwas. Von daher wird in „Goethe zum Film“ durch seine ausführlichen Film Analysen weiterführend auch etwas über die Zukunft von Film und Fernsehen gesagt.
Die Lektüre dieses Buches ermöglicht es uns, Filme wie Kunstwerke als gelungene oder eben als verpasste „Gestalt“ wahrzunehmen.
Tremezza von Brentano 


Wilhelm Salber
Literatur-Psychologie

227 Seiten ISBN 978-3-416-00898-3
€ 24.00

bestellen

2. Auflage 1988 


Wilhelm Salber
Märchenanalyse

198 Seiten ISBN 978-3-416-02899-8
€ 19.90

bestellen

2. erweiterte Auflage 1999 


Wilhelm Salber
Morphologie des seelischen Geschehens

286 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03269-8
€ 24.90

bestellen

Morphologische Psychologie beschreibt die alltägliche seelische Wirklichkeit und untersucht die Formen der Verwandlung, in denen sie Sinn und Richtung finden. Probleme, Dramatik und Lösung lassen ich aus der Gestaltung des Verwandlungsgeschehens ableiten. Es bedarf keiner Erklärungen äußerer Art. Die Bildung und Umbildung von Gestalten (morphe) folgen einer eigentümlichen Seelen-Logik. Wie sich das vollzieht, stellt die Morpho-Logie des seelischen Geschehens dar. 


Wilhelm Salber
Psychologie der Plastik

162 Seiten ISBN 978-3-416-01547-9
€ 34.90

bestellen

 


Wilhelm Salber
Psychologische Behandlung

265 Seiten ISBN 978-3-416-02965-0
€ 22.00

bestellen

2. überarbeitete Auflage 2001 


Wilhelm Salber
Seelenrevolution

211 Seiten ISBN 978-3-416-02478-5
€ 19.00

bestellen

 


Wilhelm Salber
Sigmund und Anna Freud

160 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-03079-3
€ 18.00

bestellen

Salber, 30 Jahre Direktor des Psychologischen Instituts zu Köln, entwickelte dort das Konzept einer Psychologischen Morphologie. Seine Duographie Sigmund und Anna Freud stellt zwei Lebensläufe, jeden für sich, in einem Buch dar. Sie zeichnet
ein klares und packendes Bild des Werde-gangs der beiden, bei dem sich ihr psychologisches Werk, das die unbewußten Seiten des Seelischen aufdeckte und analysierte, untrennbar mit der Entwicklung ihrer Persönlichkeiten verwoben hat. So leitet das Buch zugleich zu einer Einübung ins psychologische Denken an. 


Wilhelm Salber
Traum und Tag

146 Seiten ISBN 978-3-416-02685-7
€ 12.00

bestellen

 


Wilhelm Salber
Wie geht es?

52 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03244-5
€ 7.90

bestellen

Wie geht es, das wird durch eine seelische Wirkwelt betrieben. Die ist ganz und doch nicht ganz da. Sie dreht sich von Sinnerzählungen in Widerspenstiges, von da in neue Umkonstruktionen und schließlich in ein paradoxe Version von alt und neu zugleich. Wie sich dieses traum- und märchenhafte Ganze im scheinbar nichtigen Alltagsgeschehen abspielt - wie es geht, wird hier durch eine Psychologische Morphologie beschrieben. 


Wilhelm Salber
Wirkungseinheiten

337 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-03064-9
€ 29.00

bestellen

 



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Bonn und Umgebung
Das Rheintal ist eine naturkundliche Dauerausstellung, ein Freilichtmuseum, dazu noch bei freiem Eintritt. Wie bei allen Ausstellungen erschließt sich
168 Seiten

17.90 €